Ballsport Wetten: Die besten Tipps für Einsteiger

Ballsport

Wer das Wort Ballsport hört, denkt sofort an Fußball. Speziell dann, wenn wir von Sportwetten sprechen. In unseren Regionen mag das stimmen, weil viele auf das runde Leder wetten. Warum nur auf das eine versteifen, obwohl es so viel Auswahl gibt? Sportwetten Tipps sind ferner auf Handball, Futsal, Volleyball, Beachvolleyball und auf viele andere Aktivitäten möglich.

Die besten Buchmacher für Ballsport Wetten

Bonus
400CHF+ 100 CHF free bet
Wetten

Standardinformationen zu Volleyball

Ballsport

Volleyball kennen die meisten aus der Schule, viele kämen nie auf die Idee, dass man auf Volleyball auch wetten kann. Durchaus wird dieser Sport bei einigen Buchmachern angeboten. Um diese Aktivität auszuführen, wird eine Halle oder ein Platz benötigt, in dem sich ein Spielfeld befindet. In der Mitte wird ein hochgespanntes Netz angebracht und dieses trennt zwei Teams voneinander. Wichtig: Beim Volleyball gibt es keinen Körperkontakt, dies kann zu einer Strafe führen. Da das Spiel viel Taktik und Dynamik verlangt, ist es spannend und lässt einige Wettmöglichkeiten zu.

Jedes Team besteht aus zwölf Mitgliedern, von denen sich sechs am Spielfeld befinden. Die Spieler versuchen ständig den Ball über das Netz auf den Boden der Gegner zu werfen. Das andere Team versucht dies zu verhindern und spielt den Ball zurück.

Sobald der Ball den Boden berührt, erhält die ausführende Mannschaft einen Punkt. Trifft dieser nicht direkt auf der Spielfläche auf, sondern abseits, bekommen die Gegner den Punkt. Immer die, die einen Punkt erhalten, beginnen mit dem Aufschlag und spielen weiter. Die Hauptarbeit konzentriert sich auf das Netz, deswegen sollten Spieler enorme Sprungkraft und Ausdauer mitbringen. Es hat seine Gründe, warum Volleyballer oft groß sind. Männer weisen oft eine Körpergröße von über 1,90 Meter auf, Frauen von über 1,80 Meter.

Gezählt wird ähnlich wie beim Tennis in Sätzen. Man spricht hier von Best-of-5. Die ersten vier werden bis 25 Punkte gespielt. Der fünfte und letzte Satz nur noch bis zu 15 Punkten. Manche Sätze enden mit 25:22. Sollte ein Satz zum Beispiel bei 24:24 enden, wird so lange gespielt, bis eine der Mannschaft mit zwei Punkten Vorsprung siegt.

Basisinformationen zu Beach Volleyball

Im Grunde wird Beach Volleyball nach den Regeln des Standard Volleyballs gespielt. Mit dem Unterschied, dass der Untergrund aus einer Sandfläche besteht. Wer den Begriff Beachvolleyball hört, denkt sofort an Sommer, Strand und Meer. Sexy Beach Boys und Girls, die den Ball über das Netz werfen. Zwar handelt es sich um einen Fun-Sport, aber nicht nur. Vor allem Frauen möchten ernstgenommen werden. Erst im letzten Jahr gab es eine Diskussion über die Länge der Bikinihosen. Während Damen kurze tragen müssen, dürfen Männer normale Shorts anziehen.

Auch, wenn viele Beach Volleyball wegen der hübschen Sportler ansehen, handelt es sich um einen ernstzunehmenden Bewerb. Jeder, der bereits diesen Sport ausübte weiß, wie anstrengend dieser sein kann. Um so mehr sollte man die Leistung würdigen und sich nicht nur auf den Bikini versteifen.

Gespielt wird auf Sand und jede Mannschaft besteht aus zwei Mitgliedern statt aus 12. Das Netz befindet sich in etwa auf gleicher Höhe, wie bei der normalen Version. Der Sand stellt die größte Herausforderung dar, die niemand unterschätzen sollte. Da sich Sand meistens in sonnigen Gebieten befindet, etwa am Strand, knallt die Sonne um so stärker auf den Boden und erschwert das Spielen. Früher gab es die erfolgreichsten Teams aus Brasilien und den USA. Mittlerweile gibt es auch viele Mannschaften aus China, Deutschland und Österreich. In der Alpenrepublik gibt es keine Strände per Se, aber immerhin Beachvolley-Ball Plätze. Viele davon befinden sich inmitten der Stadt.

Früher war Beachvolley einzig eine große Party, seit 1996 ist dieser Sport sogar offiziell als Disziplin bei Olympia dabei. Seit 1997 tagt jährlich eine Grand Slam Welttournee mit der offiziellen Weltmeisterschaft. Da nicht nur Aussehen, sondern auch Leistung zählt, dürfen Sie sich während der Saison auf zahlreiche Wetten beim Buchmacher freuen.

Basisinformationen zu Handball

Handball wurde als Sportart im 19. Jahrhundert eingeführt. Konrad Koch, ein Sportlehrer entwickelte diese. Später gab es zwei Versionen davon. Eines nennt sich Feldhandball und wird mit elf Spielern gespielt. Das andere wurde in Hallenhandball umgetauft und wird mit sieben Mitgliedern gespielt. Ersteres wird kaum noch gespielt, heute konzentriert man sich eher auf die Hallenversion.

Frauen und Männer lieben Handball gleichermaßen. Dieser Sport ist nicht mit Fußball zu vergleichen, wo Herrenmannschaften dominieren. Frauenteams sind so wichtig wie die Herrenteams. Entscheiden Sie sich für Handball, müssen Sie viel Ausdauer besitzen. Besonders brutal geht es auf der Freiwurflinien zu. Diese befindet sich exakt neun Meter vor dem Tor. Dort kommt es häufig zu Gegentreffer und zu Kontakten. Deswegen sind blaue Flecken beim Volleyball keine Seltenheit.

Ein Spiel dauert 60 Minuten, nach 30 Minuten ist Halbzeit mit einer zehnminütigen Pause. Danach werden nochmals 30 Minuten gespielt. Ziel des Spiels ist, dass eine Mannschaft mehr Tore als die Gegner treffen. Einzig die Hände dürfen bei diesem Sport eingesetzt werden. Beinschüsse und Kopfbälle sind verboten. Wichtig ist, dass der Ball stets in Bewegung bleibt. Wer den Ball länger als drei Sekunden in den Händen hält, muss diesen an den Gegner abgeben. Das Spiel ist wegen der 3-Sekunden-Regel so dynamisch. Während sich beim Fußball manchmal nichts tut, ist hier immer etwas in Bewegung. Deswegen sind während eines Turniers 50 Tore oder mehr normal.

Handball ist auf der ganzen Welt populär. Frauen aus Norwegen und Dänemark gelten als besonders gut auf diesem Gebiet. Erfolgreiche Teams findet man auch in Russland, Frankreich und Deutschland.

Basisinformationen zu Futsal

Futsal ist eine Sportart, mit dem viele Menschen nichts anfangen können. Dabei handelt es sich um eine legere Aktivität – Hallenfußball. Ursprünglich nannte man diesen Sport Furtebol de Salao und dieser kam aus Südamerika. Gespielt wird Futsal weltweit, allen voran in Brasilien, Uruguay, Spanien, Italien und Portugal. Auch die Niederlande, Deutschland und Schweiz spielen mittlerweile oft in der Halle.

Die Regeln sind ähnlich wie beim Fußball, ein Unterschied ist, dass hier in der Halle statt im Stadion gespielt wird. Dementsprechend ist das Feld um einiges kleiner. Außerdem werden Handballtore verwendet und es gibt keine Bande. Statt 11 Spieler, gibt es pro Team nur vier Feldspieler und einen Torwart. Weiteres sind sieben Ersatzspieler gestattet.

Gespielt wird beim Futsal in zwei Halbzeiten zu je 20 Minuten. Außerdem gilt eine 4-Sekunden-Regel bei Eck-, Frei- und Torabstößen. Ein jedes Foul wird kumuliert und ab dem sechsten Vergehen, wird der kompletten Mannschaft ein Strafstoß verhängt. Verboten sind Tackling, Hineingrätschen und Rempeln. Futsal wird im Gesamten weniger aggressiv gespielt, deswegen eignet es sich auch für ältere Semester, die weiterhin kicken möchten.

Der Ball selbst ist auch kleiner und weicher, weil in der Halle gespielt wird. Anfänger profitieren ferner davon, weil diese leichter im Spielfluss bleiben. Das Verletzungsrisiko ist allgemein geringer als beim Fußball und dank dem Regelwerk ist ein beinah kontaktloses Spiel möglich.

Welche Wettarten gibt es im Bereich dieser Ballsportarten?

Möchten Sie auf verschiedene Ballsportarten wetten, stehen Ihnen zahlreiche Wettmärkte zur Verfügung. Falls Sie bereits Erfahrung mit Fußballwetten hatten, werden Sie hier nur wenige Unterschiede bemerken. Bei fast allen Sportarten gelten die typischen Wettformen. In der folgenden Tabelle gehen wir auf die wichtigsten für Sie ein:

HandballVolleyball/BeachvolleyballFutsal
3-Weg-WettenSiegwetteSiegwette
Over/UnderGesamtwetten 3-Weg-Wetten
HandicapOver/UnderOver/Under
Doppelte Chance SatzwetteHandicap
HalbzeitwetteWelhes Team erreicht X PunkteTorschütze

Handelt es sich um eine Dreiwegwette, wetten Sie auf Team A, B oder auf Unentschieden. Bei der klassischen Siegwette wetten Sie bei einem Turnier oder bei einer Turnierserie auf den Sieger. Während einer Weltmeisterschaft können dies einzelne Spiele sein oder der Weltmeister. Entscheiden Sie sich für Handicap-Wetten, bekommt das schwächere Team einen Punktevorsprung. Bei Über/Unter wetten Sie auf die Anzahl der Tore bzw. wie viele Sätze bis zum Sieg benötigt werden. Ferner ist es möglich den Torschützenkönig zu erraten, den Punktestand zur Halbzeit usw.

Wo findet man Ballsport-Wetten?

Je nach Buchmacher werden mehr oder weniger Wetten angeboten. Etwa beim Futsal werden Sie weniger Wettmärkte finden als bei Volleyball. Auch kommt es auf die jeweilige Saison an und was der Wettanbieter generell anbietet. Manche konzentrieren sich auf regionale Turniere, andere listen nur solche auf, die international interessant sind. Vergleichen Sie die Angebote, und besuchen Sie mehrere Buchmacher, damit Sie den passenden für sich finden. Wir präsentieren Ihnen einige Buchmacher, damit Sie nicht lange suchen müssen.

Kann man für Ballsport Wetten eine Prämie verwenden?

Melden Sie sich bei einem Buchmacher an, erhalten Sie meistens einen 100 % Bonus oder gratis Wetten. Nur selten sind diese für bestimmte Sportarten bestimmt. Sprich, Sie dürfen diese einlösen, wo Sie wollen. Einziger Nachteil, es gilt Mindestquoten einzuhalten, damit Sie die Wetten erfolgreich abschließen und Gewinne ausbezahlt bekommen. Dies ist ein Problem, weil man mit den Bonusangeboten nur selten auf Favoriten wetten kann. In dem Fall empfehlen wir Handicap Wetten oder andere Formen, bei denen die Quoten höher sind. Nutzen Sie Prämien dieser Art für Risikowetten, auf diese Sie im Normalfall niemals tippen würden. Beachten Sie ferner, dass es häufig Umsatzanforderungen gibt. Bevor Sie eine Auszahlung beantragen können, müssen Sie den Bonus freispielen und alle Anforderungen erfüllen. Lesen Sie die Bonusbedingungen, damit Sie nichts verpassen und alles richtig machen.

Top Buchmacher
Bonus
400CHF+ 100 CHF free bet
Wetten

Tipps und Tricks für Ballsportarten Wetten

Egal, auf welchen Sport Sie wetten möchten, es gelten im Grunde immer die gleichen Regeln. Der wichtigste Punkt ist, dass Sie sich mit der jeweiligen Sportart beschäftigen. Erst, wenn Sie die Regeln kennen und den Turnieren folgen können, wissen Sie was auf dem Platz abgeht. Sportwetten haben zwar auch viel mit Glück zu tun, wer aber weiß, was er tut, kann das Ganze in eine andere Richtung lenken. Wer beispielsweise sein komplettes Guthaben auf einen Außenseiter setzt, weil die Quoten so vielversprechend sind, wird oft verlieren.

Lesen Sie außerdem Statistiken und erkundigen Sie sich über die Mannschaften bzw. die Spieler. Gerade jetzt, wo es viele Einreisebestimmungen gibt, kann sich das Blatt rasch wenden. Momentan bringen die weltweiten Regeln alles durcheinander, allen voran die Quoten. Fallen Top Spieler aus, weil sie in Quarantäne hocken oder die Auflagen nicht erfüllen, ist dies für die jeweilige Mannschaft eine Katastrophe. Momentan ist es wichtiger denn je, dass Sie die Medien verfolgen. Auch sollten Sie in Erfahrung bringen, was die Sportler privat treiben. Verliebt, verlobt, verheiratet oder geschieden? Jede Lebenssituation kann die Leistung schmälern oder auch verbessern. Auch Unfälle und Operationen sorgen für Einschränkungen. All diese Informationen sollten Sie kennen. Falls Sie in den Nachrichten oder Zeitschriften nichts finden, melden Sie sich in einschlägigen Foren an. Bei Sportarten, die im Ausland populär sind, finden Sie eventuell in ausländischen Medien Hilfe. Wichtig ist, dass Sie sich stets mit dem Sport beschäftigen.

FAQ

Dürfen Frauen an Volleyball Turnieren teilnehmen?

Ja, Volleyball wird von Damen und Männern gespielt. Sie werden auch gleichstark bewertet. Während Fußball eine Männerdomäne ist, dürfen sich bei Volleyball beide Geschlechter profilieren.

Werden Ballsport Turniere im TV übertragen?

Es kommt auf die jeweilige Sportart an und um welchen Event es sich handelt. Volleyball und Co wird eher auf Sportkanälen übertragen, selten im öffentlich-rechtlichen TV. Sie sollten nach der jeweiligen Sportart recherchieren und sich erkundigen.

Kann man selbst Volleyball oder Futsal spielen?

Natürlich, beide Sportarten werden in den meisten Ländern angeboten. Allen voran Volleyball ist ein Sport, der gefördert wird. Einige Vereine freuen sich darauf, wenn Sie sich zu ihnen gesellen. Dieser Sport wird bereits in der Schule gespielt und gerne von Schülern angenommen.