Vorhersage und Quoten für Juventus gegen Inter

Juventus gegen InterJuventus gegen Inter
WettbewerbSerie A
UhrzeitSonntag, 06. November 2022, 20:45 Uhr
Unsere PrognoseSieg für Inter
Quote2.33 (Mit 100 Euro gewinnen Sie 233 Euro)
BuchmacherLibraBet Sports
Die besten Quoten
Quote : 2.33
Wenn Sie 100 Euro setzen, können Sie 233 Euro gewinnen.
Bonus
200€
Wetten
Quote : 2.35
Hier kann man mit 100 Euro Einsatz 235 Euro gewinnen.
Bonus
100€
Wetten
Quote : 2.37
Sie können hier mit 100 Euro Einsatz 237 Euro gewinnen.
Bonus
100€
Wetten
Die Quoten können sich ohne vorherige Ankündigung ändern (02.11.2022)

Juventus hat eine Siegesserie von 3 Spielen in der Serie A, während Inter eine Siegesserie von 4 Spielen hat. Wird dieses Spiel zeigen, dass Inter aus einem Grund mehr Punkte in der Tabelle hat? Die Mannschaft ist der Wettfavorit und die Quoten sind zu ihren Gunsten.

Vorschau zum Spiel

Fast wäre das Unwahrscheinliche eingetreten, als Juventus gegen Benfica alle drei Punkte brauchte, um die Träume vom Champions-League-Achtelfinale am Leben zu erhalten, und die Koffer schon gepackt waren, als die Portugiesen im Estadio da Luz mit 4:1 in Führung gingen.

Zwei schnelle Treffer von Weston McKennie und Arkadiusz Milik kurz vor der 80-Minuten-Marke sorgten für ein spannendes Finale, doch die Alte Dame konnte nicht mehr die Kraft aufbringen, um die zwei weiteren Tore zu erzielen, die sie so dringend brauchte, und so endete ihr Lauf in Europas höchster Spielklasse.

Seit der Saison 2013/14 hatte es Juventus nicht mehr geschafft, die Gruppenphase der Champions League zu überstehen, doch der unter Beschuss stehende Allegri genießt nach wie vor das Vertrauen der Verantwortlichen, während seine drittplatzierte Mannschaft versucht, die Gefahr von Maccabi Haifa abzuwehren und sich für die Europa League zu qualifizieren.

Eine Siegesserie von drei Spielen mit drei Unentschieden in der Serie A hat zumindest dazu beigetragen, die Unzufriedenheit zu besänftigen. Nicolo Fagioli erzielte am Wochenende den Siegtreffer beim 1:0-Sieg in Leece, und die Turiner Zentrale war in den letzten Wochen sehr freundlich zu Juventus.

Währenddessen hat sich Inter mit einem 4:0-Sieg gegen Viktoria Plzeň in der vergangenen Woche den Einzug ins Achtelfinale der Champions League gesichert. Henrikh Mkhitaryan, Edin Džeko (zweimal) und Romelu Lukaku erzielten die Treffer.

Die Inter verloren ihr Auftaktspiel am 7. September gegen die Bayern mit 0:2, haben aber drei der letzten vier Partien gewonnen. Das 3:3-Unentschieden in Barcelona am 12. Oktober war ein wichtiges Ergebnis, denn nun fehlte nur noch ein Heimsieg gegen Viktoria Plzeň, um den zweiten Platz zu sichern.

In der vergangenen Saison erreichte Inter ebenfalls das Achtelfinale und scheiterte dort an Liverpool. Seit der Saison 2010/11, als man im Achtelfinale an Schalke 04 scheiterte, hat man die erste K.o.-Runde im Europapokal nicht mehr erreicht.

Sie haben die Champions League bereits dreimal gewonnen, zuletzt 2010, und ein Sieg gegen die Bayern am Dienstag wäre sicherlich ein deutliches Zeichen.

Die Mannschaft von Simone Inzaghi geht nach dem 3:0-Sieg gegen Sampdoria am Samstag als Tabellenfünfter mit 24 Punkten und acht Zählern Rückstand auf Tabellenführer Napoli in die Partie.

Aufgepasst auf Fagioli

Vor dem Spiel gegen Lecce am Samstagabend hatte Nicolo Fagioli in dieser Saison in der Serie A gerade einmal 71 Minuten gespielt. Er war das Schlusslicht im Mittelfeld, was sich auch in seiner Spielzeit widerspiegelte. Selbst Nicolo Rovella, der für die Saison 2022/23 an Monza ausgeliehen ist, hatte fast so viele Minuten im Juventus-Trikot wie Fagioli.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gegen Lecce wurde Fagioli eingewechselt, was wohl vor allem auf die lange Verletztenliste von Juventus zurückzuführen ist. Und was hat er gemacht? Nun, er hat uns einfach daran erinnert, was für ein Talent er ist.

Fagiolis absoluter Wahnsinns-Treffer und der anschließende Jubel, der Erinnerungen an Juventus-Größen der Vergangenheit weckte, bescherten den Bianconeri einen 1:0-Sieg gegen Lecce. Es war der Moment der puren Magie, den Juve an einem Abend brauchte, an dem sie ansonsten ziemlich schlecht waren und viele Probleme aus den vergangenen Wochen und Monaten wieder zum Vorschein kamen. Aber da war Fagioli, der bei seiner Rückkehr zu dem Klub, bei dem er aufgewachsen ist, zu Beginn der Saison kaum Einsatzminuten bekommen hatte, der seine Mannschaft rettete und zum unerwarteten Helden avancierte.

Lukaku wird nicht spielen?

Wie Inter Mailand am Montag mitteilte, hat sich Romelu Lukaku eine weitere Verletzung der Kniesehne zugezogen, die Belgien vor der Weltmeisterschaft große Sorgen bereitet.

Lukakus jüngste Verletzung wurde nach medizinischen Tests festgestellt, und Inter erklärte, der Stürmer werde "in einigen Tagen erneut untersucht". Das sind keine guten Nachrichten für Inter, denn die Weltmeisterschaft beginnt in weniger als drei Wochen in Katar.

Lukaku, der belgische Nationalstürmer, ist nach einer zweimonatigen Pause wegen einer Kniesehnenverletzung gerade erst zurückgekehrt. Gegen Viktoria Plzeň in der Champions League am Mittwoch und gegen Sampdoria in der italienischen Liga am Samstag saß er nur auf der Bank.

Unsere Vorhersage

Auch wenn Lukaku gegen Juventus Turin nicht mitspielen kann, ist das kein großer Nachteil für Inter. Währenddessen hat Juventus viele weitere verletzte Spieler, die diesen Sonntag nicht spielen können.

Inter hat keines seiner letzten 5 Spiele verloren und scheint in Topform zu sein. Das wird sich auch im Spiel gegen Juventus nicht ändern und deshalb ist Inter derzeit der Wettfavorit.

Wir glauben auch, dass Inter das Spiel gewinnen wird. Die letzten Spiele haben nicht nur ihre Fähigkeiten widergespiegelt, sondern auch gezeigt, dass sie jedes Spiel gegen jeden Gegner gewinnen wollen.