Eishockey Wetten: Holen Sie sich die besten Tipps zum Einstieg bei uns

Kann man auf Eishockey wetten? Ja das ist möglich. In diesem Artikel geben wir Ihnen Sportwetten Tipps und erklären Ihnen kurz die Eishockey Regeln. Starten Sie Top informiert durch und tätigen Sie Ihre erste Wette.

Finden Sie mit uns die besten Buchmacher für Eishockey Wetten

Bonus
400CHF+ 100 CHF free bet
Wetten
NHL WettenHier finden Sie die wichtigsten Infos und die besten Vorhersagen zu der NHL und zum Stanley Cup.

Eishockey, die ideale Wett-Alternative im Winter

Zugegeben, im Winter lassen sich nur wenige nationale Sportarten durchführen und dementsprechend einschränkt sind die Wettangebote. Die Fußballsaison pausiert etwa in der kalten Jahreszeit, deswegen kann man sich ruhig auf anderes konzentrieren. Wie wäre es mit Eishockey? Auch hier gibt es zwei Mannschaften, zwei Tore und Sieger ist der, der die meisten Punkte erzielt. Bei diesem Sport ist wichtig, dass Sie sich vorab die Regeln ansehen und auch begreifen. Erst, wenn Sie dies beherrschen, sind Sie bereit für die erste Sportwette.

Eishockey wird unteranderem auch in Deutschland gespielt. Manche Buchmacher präsentieren nationale Wetten, aber auch internationale. Bekannt und beliebt ist etwa die NHL, die National Hockey League aus den USA. Ob Sie auf den Favoriten oder Außenseiter wetten, bleibt Ihnen überlassen. Wichtig ist zu Anfang, dass Sie die Regeln beherrschen. Falls Sie noch keine Ahnung von diesem Sport haben, empfehlen wir den nächsten Absatz. Darin gehen wir auf die wichtigsten Regeln ein.

Die Eishockeyregeln in der Kurzfassung

Das komplette Regelwerk lässt sich nicht in einem kurzen Artikel erklären, deswegen gehen wir auf die wichtigsten Punkte ein. Möchten Sie sich genauer mit dem Sport beschäftigen, empfehlen wir Ihnen passende Lektüre zu erwerben. Falls Sie selbst Eishockey spielen möchten, wenden Sie sich an einen Verein. Dort werden Sie es von Grunde auf lernen.

Eishockey wird mit zwei Teams gespielt, jede Mannschaft besteht aus 20 Spielern, wovon je fünf davon als Feldspieler agieren und einer als Torhüter. Während des Turniers werden die Spieler immer wieder ausgetauscht, deswegen befinden sich so viele auf der Ersatzbank. Da Eishockey ziemlich anstrengend ist, erfolgt der Wechsel meist schon nach einer Minute. Auf dem Eis wird insgesamt 60 Minuten gespielt. Nach jeweils 20 Minuten folgt eine fünfzehnminütige Pause und nach jedem Drittel wechseln die Teams, die Seiten.

Auf jeder Seite befindet sich eine rote Torlinie, auf der sich ein Tor befindet. Anders als man es von einigen Sportarten kennt, dürfen Spieler den Puck auch hinter die Torlinie werfen. Geschoben wird der Puck mit einem Stock, es ist auch erlaubt, diesen mit dem Fuß weiterzuschießen. Nur, wenn jemand ein Tor schießen will, muss er zwangsläufig den Stock verwenden. Falls der Stock über Schulterhöhe eingesetzt wird, erhält der Spieler eine Fünf-Minuten-Strafe und wird in dieser Zeit nicht ersetzt. Verboten ist außerdem das Schlagen und Haken mit dem Stock, und das Beinstellen. Dies führ zu einem Foul. Die Strafen dauern zwischen zwei und fünf Minuten. Wer am Ende des dritten Drittels die meisten Tore zielt, ist der Gewinner.

Die besten Hockeymannschaften aus der Schweiz, Österreich und Deutschland

Starten Sie bestenfalls mit nationalen Mannschaften beim Wetten. Der Vorteil daran ist, dass Sie auch bei den einen oder anderen Turnieren live dabei sein können. Sobald Sie etwas mehr Ahnung von der Materie haben, lohnt es sich auf die großen Mannschaften zu blicken, die weltweite Erfolge feiern. Die wichtigsten Teams aus Deutschland, Österreich und aus der Schweiz sehen Sie in der Tabelle.

ÖsterreichDeutschlandSchweiz
Österreichische EishockeynationalmannschaftDeutsche EishockeynationalmannschaftSchweizer Eishockeynationalmannschaft
ATSE GrazKrefeld Pinguine GCK Lions
EK EngelmannHannover ScorpionsHC La Chaux-de-Fonds

Die wichtigsten Eishockey-Wetten im Überblick

Je nachdem bei welchem Buchmacher Sie anheuern, gibt es verschiedene Wettarten. Der eine Wettanbieter hat eventuell mehr im Angebot als der andere. Es lohnt sich die verschiedenen Unternehmen zu vergleichen.

Sieger

Auch beim Eishockey ist die Siegerwette eine der gängigsten Arten. Beachten Sie, dass es bei diesem Sport auch eine Nachspielzeit gibt. Eishockey endet niemals Unentschieden, deswegen werden nur 2-Weg-Wetten angeboten. Teilweise wird die 3-Weg-Wette angeboten. Bei dieser Form wird ein Unentschieden zugelassen, Damit ist der Stand nach der regulären Spielzeit gemeint. Die Nachspielzeit ist für diese Wette uninteressant.

Über-Unter-Wette

Wetten Sie auf die exakte Anzahl der Tore im Gesamtspiel oder auf einzelne Drittel, spricht man von Über-Unter-Wette.

Genaues Ergebnis

Hier zählen die Punkte am Ende und nicht die geschossenen Tore. Den genauen Score zu erraten ist relativ schwierig, deswegen sind die Quoten für diese Wette meist ziemlich hoch.

Handicap

Das schwächere Team bekommt bei dieser Wette einen Vorsprung. Bei großen Leistungsunterschieden lohnt sich diese Wettform.

Zeitpunkt-Wetten

Sie glauben zu wissen, wann das erste Tor fällt, dann sollten Sie auf eine Zeitpunkt-Wette setzen. Hier werden verschiedene Wetten angeboten. Manchmal auch, wann die erste Strafe ausgeteilt wird.

Wetttipps für Einsteiger – holen Sie sich unsere Tipps

Sobald Sie die Regeln beherrschen, ist dies ein guter Anfang zum Wetten. Aber Sie sind noch nicht bereit, weil Sie noch nicht alles wissen. In den folgenden Absätzen geben wir Ihnen noch weitere Tipps und Informationen, die Sie unbedingt kennen sollten.

Beschäftigen Sie sich mit den Mannschaften

Diesen Tipp sollen Sie sich zu Herzen nehmen, dies gilt im Übrigen für sämtliche Sportarten. Lesen Sie sich nur die Sportnachrichten, sondern auch Klatschmagazine und ähnliches. Ist einer der Mannschaft verliebt, oder lebt in Trennung, kann sich dies auf die Qualität des Teams auswirken. Das gilt natürlich auch für Unfälle, Operationen und Co. Ein Spieler, der operiert wurde, kann lange Zeit nicht trainieren und wird somit einiges an Leistung einbüßen. Dies wiederum beeinflusst die Wettquoten. Je berühmter die Stars, desto mehr erfährt man von diesen. Bei regionalen Teams ist es schwerer, dass Privatleben zu erkunden.

Foren im Internet können ferner helfen, vor allem dort, wo sich viele Fans der Mannschaften und Sportler aufhalten. Unterschätzen Sie das Wissen der Groupies. Nicht. Tauschen Sie sich aus und Sie bekommen die besten Tipps, die Sie benötigen.

Die Pandemie-Sonderregelungen

Immer noch hat uns das Virus im Griff und sorgt stets für chaotische Zustände in den Wettbüros. Wie man bei den Australian Open im Tennis gesehen hat, kann ein Favorit schnell von der Bildfläche verschwinden, weil er nicht geimpft ist. Ähnliches kann auch beim Eishockey geschehen. Wobei es hier weniger problematisch ist, weil es Ersatzspieler gibt. Hinzu kommt, dass Sportler manchmal in Quarantäne müssen oder im schlimmsten Falle krank sind. Momentan muss man leider mit vielen unerwarteten Umständen rechnen. Teils können die Mannschaft selbst nichts dafür. Teilweise werden Einreiseverbote für alle erlassen oder verschärft, die nicht jeder erfüllen kann. Deswegen ist es wichtig, dass Sie sich auch informieren, welche Bestimmungen in den einzelnen Ländern gelten. Keine Sorge, bei Eishockey-Stars wird man solche Geschichten auch in den Medien hören, wie bei Djokovic, der vom ersten Grand Slam des Jahres ausgeschieden ist.

Beobachten Sie verschiedene Turniere

Als erstes sollten Sie die Regeln lernen und begreifen. In der Theorie kann man viel, wie schaut es mit Ihrer Praxis aus? Sobald Sie wissen, wie das Spiel funktioniert, sollten Sie einfach nur beobachten. Sie sollten Turnieren beiwohnen und Aufzeichnungen von früher ansehen. Davon finden Sie einiges im Internet, auf Youtube oder auf Sportseiten. Sie müssen wissen, was ein Foul ist und wie es zu Stande kommt. Nach und nach erkennen Sie die Feinheiten auf dem Eis und können gezielt handeln. Wird ein Team ständig bestraft, dann ist es meist ein schlechtes Team. Freilich kommt es auch auf die einzelne Tagesverfassung ein. Nicht jeder Sportler kann immer alles geben. Deswegen ist es wichtig, dass Sie mehrere Turniere beobachten und vergleichen.

Vergleichen Sie die Wettmöglichkeiten

Nicht nur die Regeln des Spiels sind wichtig, auch die Wettregeln sind relevant. Informieren Sie sich, welche Arten der Sportwetten angeboten werden und vergleichen Sie diese. Wie sind diese aufgebaut? Besuchen Sie mehrere Buchmacher und schauen Sie sich die Möglichkeiten an, damit Sie ein Gespür dafür bekommen. Lassen Sie sich Zeit und beginnen Sie mit einer leichten Wettform, damit Sie den Überblick behalten.

Vergleichen Sie die Hockeyquoten

Manche machen zu Anfang einen großen Fehler. Sie wetten auf den Außenseiter, weil dieser die besten Quoten hat. Falls dieser doch gewinnt, dürfen Sie sich auf viel Geld freuen. Doch die Wahrscheinlichkeit ist geringer als, wenn Sie auf den Favoriten setzen. Sie sollten sich eher die besten Quoten suchen, die die Buchmacher für Sie bereitstellen. Nutzen Sie hierfür einen Vergleichsrechner oder klappern Sie die Wettseiten selbstständig ab. Manche legen sich selbst eine Tabelle an und tragen die Werte ein. Es macht einen großen Unterschied, ob Sie bei einem eine Quote von 2,2 oder 2,9 erhalten. Aber Achtung, manche Buchmacher ziehen am Ende noch die Steuer ab oder verlangen Gebühren. Sie sollten sich im Vorfeld erkundigen, mit welchen Abgaben Sie rechnen müssen, damit Sie genau kalkulieren können.

Spezialisieren Sie sich

Die Welt des Eishockeys ist groß, deswegen empfiehlt es sich auf eine Mannschaft zu konzentrieren. Es ist besser, Sie verfolgen die Turniere eines Teams als dass Sie sich mit 100 verschiedenen beschäftigen. Im besten Falle haben Sie bereits eine Lieblingsmannschaft, die Sie unterstützen. Dann macht das Wetten doppelt so viel Spaß.

Eine persönliche Bilanz erstellen

Beobachten Sie Ihren eigenen Fortschritt laufend, in dem Sie all Ihre Gewinne und Verluste in Tabellen eintragen. Natürlich schreiben Sie auch dazu, welche Mannschaft, wann und wo, gegen wen gewonnen hat. So ergibt sich nach und nach eine eigene Statistik, die Sie für Ihre Analysen nutzen können.

Lesen Sie Statistiken

Auch die offiziellen Statistiken sollten Sie regelmäßig lesen und studieren. Blicken Sie auf die letzten Jahre zurück und eruieren Sie, welches Teams die meisten Erfolge feierten. Sie werden auch bemerken, dass Heimspiele oft erfolgreicher sind als Auswärtsturniere. Wer sich mit Statistiken beschäftigt und diese wirklich bis ins Detail studiert, kann daraus einige Analysen erschaffen, die einem beim Wetten helfen.

Lassen Sie sich Zeit

Unser letzter Tipp ist Zeit. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, deswegen raten wir Ihnen, lassen Sie sich Zeit. Falls Sie mit Eishockey bis jetzt noch nichts am Hut hatten, sollten Sie diese Saison noch nicht wetten. Nutzen Sie das kommende Jahr und beschäftigen Sie sich mit unseren Tipps. Fühlen Sie sich im nächsten Winter bestens informiert, steht der ersten Wette nichts im Weg.

Die Eishockey WM 2022

All jene, die sich mit Eishockey bereits auskennen, könnten bei der nächsten WM Ihr Glück versuchen. Diese findet dieses Jahr vom 13. Mai bis 29. Mai 2022 in Finnland statt. Da die WM 2021 nicht stattfand, qualifizierten sich die Mannschaften automatisch für 2022. Die gute Nachricht: Auch Deutschland ist dabei.

Diese Länder sind bei der WM vertreten:

  • Belarus
  • Kanada
  • Tschechien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Groß Britannien
  • Italien
  • Kasachstan
  • Lettland
  • Norwegen
  • Russland
  • Slowakei
  • Schweden
  • Schweiz
  • United States

Selbstverständlich wird man auf diesen Event ebenso wetten können. Besuchen Sie die Top Wettanbieter und finden Sie spannende Vorhersagen für einen einzigartigen Sport.

Finden Sie mit uns den besten Buchmacher für Eishockey Wetten

Konzentrieren Sie sich nicht auf die höchsten Quoten, sondern auf die besten Vorhersagen, der unterschiedlichen Buchmacher. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Wettanbieter vor, damit Sie noch schnellere Ihre passenden Eishockey Wetten finden. Vergleichen Sie die Angebote, holen Sie sich einen und setzen Sie auf Ihren Favoriten.

FAQ

Gibt es Eishockey Live-Wetten?

Bei einigen Wettbüros werden neben den Standardwetten auch Live-Wetten angeboten. Wer gut beobachten und schnell agieren kann, sollte sich diese Wettform ansehen.

Gibt es für Eishockey Wetten einen Bonus?

Die meisten Buchmacher vergeben Prämien an Kunden, die diese einsetzen dürfen, wo sie möchten. Selten werden diese für bestimmten Sportarten angeboten. Vergleichen Sie die Anbieterseiten und holen Sie sich die besten Boni. Aber Achtung, diese müssen Sie meist freispielen und außerdem gelten Mindestquoten.

Muss man eine Wettsteuer beim Buchmacher bezahlen?

Dies ist abhängig vom jeweiligen Buchmacher. Es gibt welche, die diese direkt abführen, andere verrechnen dies mit dem Kunden. Manchmal muss man einen Teil vom Gewinn abgeben, oder die Steuer wird im Vorfeld in den Wettpreis eingerechnet. Informieren Sie sich beim Wettanbieter in den AGB oder fragen Sie den Kundendienst bei Unklarheiten.