Beste Quoten und Tipps für Argentinien - Mexiko

Argentinien - Mexiko Argentinien - Mexiko
WettbewerbFIFA WM
UhrzeitSamstag 26. Nov., 20:00 Uhr
Unsere PrognoseSieg für Argentinien + Beide Teams treffen
Quote1.85 (Mit 100 Euro gewinnen Sie 185 Euro)
BuchmacherLibraBet Sports
Sieg für Argentinien + Beide Teams treffen
Die besten Quoten
1.
Libra​Bet Sports
Quote : 1.85
Wenn Sie 100 Euro setzen, können Sie 185 Euro gewinnen.
Bonus:
200€
2.
Inter​wetten
Quote : 1.86
Hier kann man mit 100 Euro Einsatz 186 Euro gewinnen.
Bonus:
100€
3.
bwin
Quote : 1.81
Sie können hier mit 100 Euro Einsatz 181 Euro gewinnen.
Bonus:
100€
Die Quoten können sich ohne vorherige Ankündigung ändern (23.11.2022)

Die Argentinier starteten als einer der Topfavoriten in die FIFA WM, verloren aber überraschenderweise das erste Spiel mit 1:2 gegen den krassen Außenseiter Saudi Arabien. Gegen Mexiko, dass endlich einmal das Viertelfinale erreichen will, muss daher unbedingt ein Sieg her.

Fakten

  • Lionel Messi traf bei der Niederlage per Elfmeter. Damit ist er nach Miroslav Klose, Uwe Seeler, Cristiano Ronaldo und Pelé der erst vierte Angreifer, der bei vier Weltturnieren ein Tor markieren konnte.
  • Argentinien konnte alle drei bisherigen Partien bei Weltmeisterschaften gegen Mexiko gewinnen. Zuletzt das Achtelfinale 2010 mit 3:1. Messi, di Maria und Otamendi standen schon damals in der Startelf.
  • Mexikos Torwart Ochoa machte gegen Polen seinem Namen als Elfmeterkiller alle Ehre, hielt er doch den Strafstoß von Lewandowski und damit das Unentschieden fest.

Vorschau

Turnierfavorit Argentinien steht nach der Pleite gegen die Saudis zum Auftakt schon ein wenig mit dem Rücken an der Wand. Natürlich ist für die Albiceleste noch alles drin, doch einen weiteren Ausrutscher darf sich die Mannschaft von Trainer Lionel Scaloni nicht mehr erlauben, wenn es mit dem ersten Titelgewinn seit 1986 noch etwas werden soll.

Gegen Mexiko bleibt Argentinien nichts anderes übrig als voll auf einen Sieg zu spielen, da ein Unentschieden schon zu wenig sein kann. Dafür sind eine bessere Chancenverwertung und etwas mehr Spielglück als gegen Saudi Arabien notwendig, als gleich drei Treffer wegen Abseits nicht anerkannt wurden.

Mexiko hatte beim 0:0 gegen Polen zwar 61 % Ballbesitz und auch sechs Eckbälle, doch Großchancen blieben Mangelware. Am Ende musste sich El Tri bei Schlussmann Ochoa bedanken, der Lewandowskis Elfmeter bravourös parieren konnte.

Das Spiel gegen Argentinien wird ein echter Härtetest für die Abwehr Mexikos, die gegen Polen einen sehr soliden Eindruck machte. Neben dem Elfmeter bekam Ochoa nur einen weiteren Schuss auf seinen Kasten. Erfreulich für Mexiko ist die Tatsache, dass die eingewechselten Jiminez und Antuna das Offensivspiel beleben konnten. Sie sind daher für das Duell gegen Mexiko Optionen für Trainer Gerardo Martino.

Tipps & Wettquoten

Die Buchmacher sehen Argentiniens Niederlage zum Auftakt als einen Ausrutscher an, denn die Südamerikaner sind gegen Mexiko klar favorisiert. Für einen Sieg Argentiniens gibt es bis zu 1.62, während Mexiko bei einer Quote von bis zu 6.00 ein Erfolg nicht zugetraut wird. Dies ist nach den im Turnier gezeigten Leistungen eine kleine Überraschung. Sollten beide Teams treffen, was wir als wahrscheinlich erachten, können sie von Quoten bis zu 2.08 profitieren.

🇦🇷 ARG   -   MEX 🇲🇽
1 1.62 🏆
X 3.80
2 6.00
Über 2,5 Tore 2.10
Unter 2,5 Tore 1.73
Nur ARG trifft 2.28
Nur MEX trifft 9.50
BEIDE Teams treffen 2.08 🏆
KEIN Team trifft 9.50

Spieler und Formkurve

Argentinien hat seine Stärken definitiv in der Offensive, dies wurde auch gegen Saudi Arabien trotz der Niederlage sichtbar. Auch wenn es nur für ein Elfmetertor durch Superstar Messi reichte, zeigt die Mannschaft in der Vorwärtsbewegung großes Potential. Es war auch etwas Pech dabei, als gleich drei Treffer wegen Abseits aberkannt wurden. Dennoch zeigt sich, dass die alten Helden Messi, di Maria und vor allem Otamendi in die Jahre gekommen sind. Wahrscheinlich wird Argentinien das System auf ein 4-3-3 umstellen, um gegen Mexiko etwas mehr Zugriff im Mittelfeld zu haben. Wir gehen davon aus, dass Dybala und Lisandro Martinez in die Startelf rutschen werden.

Die Mexikaner waren gegen Polen das spielbestimmende Team ohne aber extrem gefährlich zu wirken. Am Ende war man mit dem 0:0 zufrieden und drängte nicht mehr mit allen Mitteln nach vorne. Die Abwehr um den Routinier hatte Polens Angreifer jederzeit im Griff und auch das defensive Mittelfeld funktionierte gut. Im 4-3-3-System kleben die schnellen Außenstürmer an den Seitenlinien, so nutzt Mexiko die komplette Breite des Spielfelds. Lozano, Vega und später Antuna machten auf diesen Positionen viel Dampf. Da Mittelstürmer Martin nicht so recht überzeugen konnte, wird wohl der kopfballstarke Jiminez gegen Argentinien beginnen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Pos. 🇦🇷 ARG - 4-3-3 🇲🇽 MEX - 4-3-3 Pos.
Tor Emiliano Martinez Guillermo Ochoa Tor
Abw. Nahuel Molina Jorge Sanchez Abw.
Abw. Lisandro Martinez Cesar Montes Abw.
Abw. Nicolas Otamendi Hector Moreno Abw.
Abw. Nicolas Tagliafico Jesus Gallardo Abw.
Mittelf. Rodrigo de Paul Edson Alvarez Mittelf.
Mittelf. Leandro Paredes Carlos Rodriguez Mittelf.
Mittelf. Angel di Maria Luis Chavez Mittelf.
Angr. Lionel Messi Alexis Vega Angr.
Angr. Lautaro Martinez Raul Jiminez Angr.
Angr. Paulo Dybala Hirving Lonzano Angr.

Vorhersage

Argentinien hat natürlich bei seinen Fans etwas gutzumachen und wird gegen Mexiko voll auf Angriff spielen. Die Niederlage gegen die Saudis hat die Albiceleste unter Zugzwang gesetzt, soll aber nur ein Ausrutscher bleiben. Die Defensive sollte gegen die Mexikaner konzentriertet zu Werke gehen, da man diese Mannschaft sicherlich nicht unterschätzen wird, besonders die Außenverteidiger werden sich steigern müssen.

Mexiko hingegen hat zwar auch sein Auftaktspiel nicht gewonnen, aber gegen die Polen immerhin noch einen Punkt ergattert. Daher ist die Ausgangslage für El Tri um einiges besser. Wenn es etwas zu bemängeln gab, dann die fehlende Durchschlagskraft in vorderster Front. Darum wird Jiminez wohl beginnen, um Präsenz im gegnerischen Strafraum zu erzeugen und Flanke von Lonzano und Vega zu verwerten.

Wir denken, dass sich am Ende die höhere individuelle Klasse der Argentinier durchsetzen wird, auch wenn es die Mexikaner es den Südamerikanern nicht leicht machen werden. Da Argentinien gezwungen ist auf Sieg zu spielen werden wohl auch Tore auf beiden Seiten fallen. Es sollte ein offensives Spiel mit dem besseren Ende für Argentinien werden. Daher ist unsere Prognose, dass beide Teams treffen werden, aber Argentinien gewinnen wird.

Sieg für Argentinien + Beide Teams treffen