Cash-Out-Strategie: Alles was man über diese Wett-Option wissen muss und mehr

Cash Out StrategieCash Out Strategie

Sie interessieren sich für verschiedene Sportwetten-Strategien und wollen mehr über die Cash-Out-Option herausfinden? Hier finden Sie alles was man darüber wissen muss.

Beste Buchmacher für Cash-Out-Wetten

3.
Bahigo
Bonus:
400CHF+ 100 CHF free bet

Was bedeutet "Cash-Out"?

Cash Out StrategieCash Out Strategie

Einfach ausgedrückt bedeutet "Auszahlung", dass Sie zu jedem Zeitpunkt während des Ereignisses, auf das Sie gewettet haben, Geld zurückerhalten können, nicht nur, wenn das Ereignis vorbei ist. Der Betrag, den Sie zurückbekommen, hängt davon ab, zu welchem Zeitpunkt während des Ereignisses Sie sich auszahlen lassen, und deshalb kann es sein, dass Sie weniger zurückbekommen als das Geld, das Sie ursprünglich gesetzt haben. Cash-Out wird in der Regel im Rahmen von In-Play-Wetten angeboten, und die Art der Angebote hängt von den Live-Wettmärkten und dem Buchmacher ab, den Sie nutzen.

Schauen wir uns ein Beispiel an. Nehmen wir an, Sie haben 10 Euro auf einen Sieg von Bayern München gegen Dortmund gesetzt. In den letzten 10 Minuten steht es 1:0 für München. Zu diesem Zeitpunkt wird Ihnen möglicherweise eine Auszahlungsoption angeboten. Sie haben also zwei Möglichkeiten: Entweder Sie lassen sich auszahlen und nehmen das Geld, das gerade angeboten wird, oder Sie ignorieren das Angebot und sehen sich das Spiel an.


Bei der ersten Option erhalten Sie zwar Geld, aber diese Summe wäre geringer als die Summe, die Sie erhalten würden, wenn München bis zum Schlusspfiff in Führung bleibt. Bei der zweiten Option erhalten Sie mehr Geld für einen Sieg, aber es besteht auch das Risiko, dass Dortmund den Ausgleich oder sogar den Siegtreffer erzielt und Sie die Wette verlieren und am Ende leer ausgehen.

"Cash-Out" oder nicht

Die Entscheidung für oder gegen eine Auszahlung ist eine reine Sensationsentscheidung; ob die Wette reif ist oder nicht. Es gibt jedoch mehrere Gründe, die den Wettenden dazu veranlassen können, seine Wette einzukassieren. Die wichtigsten sind der Spielverlauf und die möglichen Auswirkungen auf die Vorhersage. Im Folgenden finden Sie einige Gründe, warum sich der Wettende für einen Ausstieg entscheiden kann, um einen Teil seines Einsatzes zu retten.

Wann sollte ich meine Wette auszahlen lassen?

Ihre Wette ist vielleicht früher als erwartet eingetroffen. Zu diesem Zeitpunkt sind die Quoten am höchsten. Da jedoch noch viel Zeit verbleibt, kann die gegnerische Mannschaft/der gegnerische Spieler stark aufholen und die erzielten Gewinne zunichte machen. Um dieses Problem zu lösen, können Sie sich auszahlen lassen, um alle Eventualitäten zu vermeiden.

Sobald Sie sich für eine Wette vor dem Spiel entschieden haben und das Spiel begonnen hat, stellen Sie schnell fest, dass Ihre Vorhersage nicht eintreten wird. Sie wetten jedoch weiter und hoffen, dass sich Ihre Mannschaft verbessert. Während dieser Zeit verschlechtert sich der Quotenwert immer weiter. Wenn das Spiel auf die Zielgerade einbiegt, können Sie beschließen, sich auszahlen zu lassen, um mit einem gewissen Geldbetrag davonzukommen, auch wenn dieser nicht den Erwartungen entspricht.

Wenn Sie wetten, können Sie sich ein Ziel für Ihren idealen Cash-Out setzen. Dies ist eine rein taktische Entscheidung, vor allem, wenn Sie die Stärke beider Mannschaften/Spieler kennen. Sie müssen nicht vor Ort sein, um den Cash-Out zu initiieren. Wenn Sie Zeit haben, können Sie das Spiel überwachen und den Cash-out vornehmen, wenn Ihr Zielwert erreicht ist. Sobald Ihr Ziel erreicht ist, nimmt das System automatisch eine Auszahlung vor.

Starke Wettende können immer noch von einem Teil-Cash-Out profitieren, da er den Wert ihres Einsatzes bei In-Play-Wetten erhöhen kann. Alles, was sie tun müssen, ist zu wetten und einen Teil des Geldes auszuzahlen, wenn die Quoten am höchsten sind. So erhalten sie gutes Geld, das sie auf einem anderen Markt einsetzen können.

Multiwetten sind komplex, da sie mehrere Wetten zusammenfassen. Wenn Sie jedoch das Gefühl haben, dass eine Wette Sie die gesamte Kombiwette kosten könnte, sollten Sie sich auszahlen lassen, um den Rest zu retten.

Wann sollte ich meine Wette NICHT auszahlen lassen?

Lassen Sie Ihre Wette nicht auszahlen, wenn das Spiel oder die Partie noch nicht in Schwung gekommen ist. Es kann in beide Richtungen gehen, was Sie einen guten Betrag kosten kann. Wenn Ihr Team/Spieler auf eine Niederlage zusteuert, sollten Sie eine Halbzeitpause einlegen, um sicherzustellen, dass der Schaden nicht mehr zu beheben ist.

Sobald sich das Spiel der 75. Minute nähert, sollten Sie im Fußball wahrscheinlich nicht mehr auszahlen. Sie könnten in der 74. Minute aussteigen und eine hohe Auszahlung verlieren. Wenn Sie immer noch hoffen, dass Ihre Mannschaft das Spiel gewinnt, lassen Sie es auslaufen.

Vermeiden Sie es, bei Langzeitwetten wie Turniersiegern eine Auszahlung vorzunehmen, vor allem, wenn die Mannschaft über Potenzial verfügt. Der Quotenwert schwankt nur langsam, so dass es sinnlos ist, eine Auszahlung vorzunehmen. Warten Sie, bis das Turnier die Zielgerade erreicht hat, bevor Sie eine Auszahlung in Erwägung ziehen.

Einige Wettboni erfordern eine erfolgreiche Abrechnung der qualifizierenden Wette, damit die Gratiswetten ausgezahlt werden können. Die Boni beinhalten auch eine qualifizierende Einzahlung und Mindestquoten. Wenn ein Spieler jedoch eine solche "qualifizierende Wette" auszahlt, wird sie nicht auf die Wettanforderungen angerechnet.

Und schließlich sollten Sie sich nicht auf Hörensagen oder Emotionen verlassen. Lassen Sie sich bei Ihrer Entscheidung von Statistiken und aktuellen Ergebnissen leiten.

Warum bieten Online-Wettanbieter die Option eines Cash-Outs an?

Es mutet schon seltsam an, dass einige Buchmacher ihren Kunden die beste Möglichkeit bieten, ihre Verluste zu minimieren. Wie können sie davon profitieren, könnte man sich fragen? Der Hauptgrund für die Einführung dieser Option ist einfach: Die Spieler lieben sie. Sie gibt ihnen nicht nur mehr Sicherheit bei der Platzierung von Wetten, sondern sorgt auch für zusätzliche Spannung beim Wetten.

Angesichts der Beliebtheit von Live- und In-Play-Wetten ist die Cash-Out-Option einfach ein weiterer Fortschritt bei innovativen Wetttechniken. Online-Wettseiten, die die Cash-Out-Option nicht anbieten, sollten dies in Zukunft vielleicht noch einmal überdenken.

Allerdings hat die Cash-Out-Option in Wettkreisen einige Kontroversen ausgelöst. Die einen wollen ihre Wetten absichern, ohne dass sie durch späte Tore in ihrem Spielverlauf gestört werden, die anderen lehnen die Cash-Out-Option ab, weil sie der Meinung sind, dass die Idee einer "Value Bet" verloren geht.

Tipps für eine erfolgreiche Cash-Out-Wettstrategie

Es gibt keine spezifischen Regeln für Wettende, um mit Cash-Out-Wetten die erwarteten Ergebnisse zu erzielen. Es hängt davon ab, wie die Spieler wetten, welche Online-Buchmacher sie nutzen, welche Sportarten oder andere Wettevents sie wählen und welchen Gewinn sie anstreben.

Hier finden Sie die drei wichtigsten Schlüssel für eine erfolgreiche Cash-Out-Wettstrategie:

  • Der menschliche Faktor und die Psychologie sind entscheidend für eine erfolgreiche Cash-Out-Wettstrategie. Die Spieler müssen mit Stress und Echtzeitdruck umgehen können, wenn sie eine Live-Wettentscheidung treffen. Die Wahl zwischen einer sicheren Rendite und einem höheren Risiko ist immer heikel. Deshalb hilft ein gut durchdachter Plan dabei, eine kluge Entscheidung zwischen sicherer Rendite und Risiko zu treffen, wobei jede Situation anders beurteilt wird. Manche Spieler wetten nur mit dem Gedanken an einen Cash-Out. Das ist ein Fehler, denn die Buchmacher haben Cash-Out entwickelt, um auch ihre Verluste zu begrenzen.
  • Eine der effizientesten Methoden zur Erhöhung der Gewinnchancen ist Disziplin. Wettende müssen sich Grenzen setzen, bevor sie eine Wette platzieren, was eine sehr produktive Cash-Out-Wettstrategie sein kann. Ein bestimmter Zeitrahmen des ausgewählten Spiels muss festlegen, wann die Spieler den Cash-Out-Service nutzen sollten. Die hoch bewerteten In-Play-Quoten und die Nutzung des laufenden Sportereignisses ohne höhere Risiken sind Teil dieser Art von Methode.
  • Die Suche nach einem geeigneten Buchmacher hat oberste Priorität. Online-Wettseiten haben unterschiedliche Methoden zur Anzeige von Cash-Out-Typen. Die Spieler müssen prüfen und verstehen, wo der Service häufiger verfügbar ist und in welchen Sportarten und Märkten. Es handelt sich zwar um eine nützliche Option für Wettende, aber einige Buchmacher garantieren nicht, dass sie immer verfügbar ist. Die Häufigkeit und Geschwindigkeit der Auszahlungen sind ebenfalls wichtige Faktoren, da sich die Preise für Live-Wetten ständig ändern.

Vor- und Nachteile von der Cash-Out-Strategie

Cash-Out ist eine gute Funktion, da sie bei jeder Wette einen Gewinn garantiert. Sie gibt Spielern eine zweite Chance, ihre Entscheidung zu überdenken und von ihrem Einsatz zu profitieren oder Verluste zu reduzieren, wenn eine Wette verloren geht. Allerdings sollten sie darauf achten, dass sie es dann tun, wenn es darauf ankommt.

Zunächst sollte man alle Szenarien in Betracht ziehen und sich vergewissern, dass die Wette nicht besser sein kann. Zweitens: Wenn die Wette gut ist und vorher fällig wird, sollten sie aussteigen, wenn das Geschäft noch auf seinem Höhepunkt ist. Im Wesentlichen sollten sie wissen, wann sie auszahlen müssen.

Bei der Entscheidung für einen Cash-Out gibt es viele Dinge zu beachten. Hier sind die Vorteile und die negativen Punkte einer Cash-Out-Strategie:

Einen Gewinn sichern

Mit Cash-Out können sich Wettende einen Geldbetrag sichern, ohne den gesamten Einsatz zu riskieren. Dies gilt vor allem für Wetten auf Gewinnpositionen, z. B. auf einen Tennisspieler, der das Endspiel eines Turniers mit hohen Quoten erreicht, oder auf eine Fußballmannschaft, die vor dem Abpfiff mit 1:0 in Führung liegt.

Alternativen, die Ihre Bedürfnisse abdecken könnten

Die Funktion wird sowohl vor dem Spiel als auch während des Spiels angeboten, sowohl für Einzel- als auch für Mehrfachwetten. Es gibt mehrere andere Cash-Out-Wetttypen, wie z. B. Teil-Cash-Out und Auto-Cash-Out, die auch die Bedürfnisse eines fortgeschrittenen Spielers erfüllen. Wettende können den Service auch mit Match-Wetten nutzen, um die Rentabilität zu erhöhen (z. B. 2 Tore vorzeitige Auszahlung).

Geeignet für Accas & Outright-Wetten

Sie haben auf eine Fünffach-Akkumulatorwette gesetzt und bereits vier Treffer erzielt. So haben Sie eine hervorragende Gelegenheit, den Cash-Out-Service zu nutzen. In einigen Fällen kann Outright Betting auch eine profitable Cash-Out-Strategie für Wetten darstellen. Zum Beispiel startete Leicester mit einer Quote von 5000/1 in die Premier League-Saison 2015/16. Von einer deutlichen Außenseiterposition aus gestartet, mussten sie den Job zu Ende bringen und boten denjenigen, die auf eine derartig schwierige Outright-Wette setzten, Cash-Out-Möglichkeiten.

Warum sollte man einen frühen Cash-Out vermeiden?

Der offensichtliche Nachteil ist, dass die Spieler nicht so viel gewinnen, wie der Starteinsatz, wenn er am Ende gewonnen wird. Ein frühzeitiger Cash-Out im Spiel hat einen erheblichen Nachteil: Die Wettenden verlieren ohne überzeugenden Grund einen Teil des ursprünglichen Einsatzes, wobei die Gewinnsumme nicht dem entspricht, was sie gewonnen hätten, wenn sie die Startwette hätten laufen lassen.

Keine doppelte Vig zahlen

Der übermäßige Einsatz von Cash-Out ist nicht so profitabel, wie es scheint, denn die Spieler zahlen den Vig zweimal: beim Platzieren der Wette und beim Auszahlen. Online-Buchmacher haben in der Regel eine höhere Cash-Out-Marge, was den Gewinn der Wettenden schmälert.

Verringerung des Wertes der Startquoten

Bei der Cash-Out-Option wetten Sie auf weitaus niedrigere Quoten als die ursprünglichen Quoten, bevor das gewählte Sportereignis beginnt. Wenn es losgeht, müssen Sie auf dem Laufenden sein und den Service zum richtigen Zeitpunkt nutzen. Es sei denn, Sie wählen die Option Auto-Cash-Out und Ihre ursprüngliche Wette geht gut aus. Andernfalls kann Ihre Cash-Out-Strategie nicht vollständig sein.

FAQ - Häufig gestellte Fragen zu Cash-Out

Wann sollte man Cash-Out bei Einzelwetten einsetzen und wann bei Mehrfachwetten?

Der wichtigste Punkt bei der Strategie ist zu erkennen, wann der Anfangseinsatz nicht mehr so möglich erscheint, wie er platziert wurde. Bei einem einzelnen Sportereignis findet der Cash-Out vor dessen Ende statt. Der Cash-Out einer Acca-Wette muss vor dem Ende des letzten Spiels erfolgen, wenn alle anderen Spiele gewonnen wurden. Der Cash-Out-Betrag sollte also viel höher sein als Ihr ursprünglicher Einsatz.


Warum ist das Setzen eines Stop-Loss-Punktes eine gute Cash-Out-Strategie?

Spieler, die bei einem bestimmten Stop-Loss-Punkt Cash-Out-Nischenchecks festlegen, erwägen einen Ausstieg bei Gewinnpositionen. Lassen Sie sich nicht von Emotionen leiten und minimieren Sie den Glücksfaktor. Er ist beim Wetten von entscheidender Bedeutung.


Wann können Wettende Outright-Wetten auszahlen?

Outright-Wetten sind eine Strategie, bei der Wetten auf den Ausgang eines gesamten Sportwettbewerbs platziert werden. Mit Outright-Wetten können Sie einen Wert auf Mannschaften festlegen, deren Quoten im Laufe des ausgewählten Wettbewerbs sinken können, aber die Möglichkeit des Cash-Out ist bei dieser Art von Wetten nur selten gegeben.