Paysafecard – eine sichere Methode der Einzahlung

Ein Screenshot von Paysafecard Anbieter

Wenn wir über „Zahlungsmethoden“ in Casinos sprechen, darf dabei eine nicht fehlen. Die Rede ist von der Paysafecard. Manchen lieben diese Form der Zahlung, andere verachten Sie. In diesem Artikel möchten wir Ihnen die wichtigsten Informationen zu diesem Thema auf den Weg geben, damit Sie gerüstet sind. Erfahren Sie alle Infos der Paysafecard. Außerdem erläutern wir, wo Sie die Paysafecard einsetzen können. Kommt diese Zahlungsmethode für Sie in Frage, nutzen Sie diese bei der nächsten Gelegenheit. Sie werden es nicht bereuen.


Um was handelt es sich bei der Paysafecard – wie funktionieren Einahlungen mit dieser Methode?

Eine Paysafecard ist eine Guthabenkarte, ähnlich wie bei einer Telefonkarte. Sie kaufen eine Karte mit einem bestimmten Guthaben, rubbeln den Paysafecard Pin auf und diesen tippen Sie im Einzahlungsbereich des Casinos ein. Die Paysafecard ist keine große Hexerei und relativ einfach zu handhaben. Empfehlenswert ist die Karte für all jene, die vollkommene Sicherheit im Internet mit einem Code gewährleisten möchten, jene, die keine Kreditkarten erhalten oder sich vor zu hohen Ausgaben schützen möchten. Die Karte bringt den Kunden zahlreiche Vorteile, die nicht zu unterschätzen sind. Damit können Sie Musik kaufen, shoppen und im Casino spielen.

Die Paysafecard gibt es an zahlreichen Verkaufsstellen. Mehrere tausend Partner bieten die Karten zum Verkauf an. Zum Beispiel am Kiosk, an Tankstellen, bei Rewe und in speziellen Läden. Auch besteht die Möglichkeit eine virtuelle Paysafecard online kaufen. Im Grunde läuft es wie immer ab, wenn Sie eine Guthabenkarte kaufen.


Warum ist die Paysafecard so sicher, wird diese in allen Online Casinos akzeptiert oder nicht?

Die Paysafecard ist deswegen sicher, weil Sie keine Kontodaten von sich im Internet eingeben müssen. Viele User möchten dies nicht und holen sich deswegen solche Karten. Außerdem sind die Karten praktisch für jene, die Casino Guthaben verschenken möchten. Jemand hat Geburtstag oder Sie suchen ein originelles Weihnachtsgeschenk. Schenken Sie eine Paysafecard. Falls Sie bereits wissen, der Beschenkte spielt gerne im Casino, kommt das Geschenk garantiert an. Möchte er die Karte nicht im Paysafecard Casino einlösen, ist es auch egal. Vielleicht benötigt er das Geld wo anders dringender.


Die Nachteile der Paysafecard – es gibt nur kleine im Casino, aber die möchten wir nicht unerwähnt lassen

Ein kleiner Nachteil ist die Tatsache, dass Auszahlungen zurück auf die Paysafecard nicht funktioniert. Deswegen müssen Sie bei der Auszahlung erst recht wieder ein Bankkonto angeben oder auf eine Alternative umsteigen. In der Regel wird nur das Konto akzeptiert, mit dem die Einzahlung vorgenommen wurde. Deswegen müssen Sie hier wohl eine Auszahlung aufs Bankkonto veranlassen. Paysafecard geht ja nicht. Dies ist jedoch von Casino zu Casino unterschiedlich. Falls Sie es genau wissen möchten, wenden Sie sich vorab an den Kundenservice, um eine gemeinsame Lösung zu finden.

Ein weiterer Nachteil, mit der Paysafecard sind meist nur kleine Summen einzahlbar. Die Limits sind unterschiedlich. Auch diese erfahren Sie im jeweiligen Casino. Es könnte auch vorkommen, dass Sie einen Casino Bonus nicht erhalten, wenn Sie die Paysafecard verwenden, und manchmal sind höhere Gebühren fällig. Dies sind keine festgeschrieben Gesetze. Es gibt bei fast allen Zahlungsmethoden Vor- und Nachteile. Deswegen stellen wir Ihnen verschiedene Optionen vor, damit Sie sich für eine entscheiden können.


Wichtig, heben Sie die Paysafecards nach dem Kaufen auf, nach dem Sie eine Einzahlung damit getätigt haben

Es gibt ein paar Casinos, die nicht nur Ihre Identität überprüfen, sondern auch die Paysafecard sehen möchten, die Sie zur Einzahlung verwendeten. In der Vergangenheit gab es Fälle, dass Auszahlungen verweigert wurden, weil die Karten nicht mehr auffindbar waren. Für die Spieler ist dies mehr als ärgerlich, vor allem, wenn es sich um hohe Gewinne handelt. Höchstwahrscheinlich steht diese Information auch in den AGB vermerkt.

Deswegen sollten Sie sich die AGB durchlesen. Falls keine Informationen darüber zu finden sind und Sie Probleme mit der Auszahlung diesbezüglich haben, verweisen Sie auf die AGB. Das Casino darf nicht Dinge von Ihnen verlangen, die nicht abgesprochen wurden. Andersrum sollten Sie aber auch aufpassen und die Karten behalten, bis alles erledigt ist. Die Regelung ist dennoch irrsinnig. Angeblich werden die Karten wegen Geldwäscheverdacht überprüft. Würde jemand Geld waschen, dann kauft er sich die Karten und die Sache ist erledigt. Deswegen beweist dies überhaupt nichts. Dennoch folgen Sie den Anweisungen, damit Sie Ihr Geld am Ende wirklich bekommen.


Werden Paysafecards in allen Casinos zum Bezahlen angenommen? Werden Gebühren einbehoben?

Nicht alle Casinos in Deutschland akzeptieren die Einzahlung per Paysafecard, aber doch ziemlich viele, im Gegensatz zu Paypal. Gebühren werden seitens Paysafecard nicht verlangt. Es könnte aber sein, dass die einzelnen Plattformen Service Gebühren einheben. Diese müssen vor der Einzahlung im Kassenbereich erwähnt werden. Im Großen und Ganzen ist diese Zahlungsmethode ziemlich praktisch, sicher und ideal für jene, die mit kleineren Summen spielen. Die Karte lässt sich leicht verschenken und bringt Ihnen viele Vorteile. Wer empfehlen Ihnen trotz allem, vergleichen Sie ein wenig die Möglichkeiten, bevor Sie sich für eine Zahlungsoption für den Einkauf entscheiden. Schließlich sollten Sie damit am besten zurechtkommen und nicht die anderen.

Erfahren Sie auf unserer Webseite noch mehr über die unterschiedliche Zahlungsmethoden im Casino:

Menu